Küche

Selbstgemachter Barbecue Rhabarber Ketchup

18. Mai 2021
rhabarber_ketchup

Vor ein paar Jahren haben wir unseren Urlaub im wunderschönen Schottland verbracht. Wir feierten in Dundee den Studienabschluss meiner Schwägerin, schlenderten durch die verträumten Gassen von St. Andrews und genossen Fish & Chips direkt am Meer. Eine meiner liebsten Beschäftigungen im Urlaub ist es ja in Lebensmittelgeschäften zu stöbern und zu sehen, was die einheimische Küche zu bieten hat. Auf einer dieser Touren haben wir uns, wie es sich in Schottland gehört, gleich noch mit einem Single Malt Scotch Whiskey eingedeckt.

Der Rhabarber im Garten ist in den letzten Tagen wieder ordentlich gewachsen und ich konnte wieder ein paar Stiele ernten. Auf Rhabarberkuchen hatte niemand so recht Lust, also habe ich kurzerhand Barbecue Rhabarber Ketchup gemacht. Ketchup selbst zu machen ist recht einfach und benötigt nur wenige Zutaten. Das Meiste davon habe ich eigentlich immer zuhause. Aber passen nun Rhabarber und Tomate überhaupt zusammen? Das passt meiner Meinung nach ganz hervorragend zusammen.

Reife Tomaten bilden die Grundlage für jeden guten Ketchup. Im Sommer verwende ich am liebsten die Flaschentomaten aus meinem Gemüsegarten. Außerhalb der Saison greife ich auf passierte Tomaten zurück. Ich mag es, wenn Barbecue Ketchup eine ganz leichte Schärfe hat. Daher verwende ich hierfür am liebsten Pimenton Picante statt Chilli. Um den Geschmack abzurunden fehlt noch Säure. Klassischer Ketchup wird in der Regel mit Essig hergestellt. Diese Aufgabe übernimmt der Rhabarber in meinem Rezept. Und last but not least kommt für den typisch rauchigen Barbecue Geschmack noch unser Urlaubsmitbringsel, der schottische Single Malt Whiskey, ins Spiel. Heraus kommt eine würzige Grillsauce die hervorragend zu gegrilltem Fleisch, Burger oder leckeren Kartoffelspalten passt. Neugierig geworden? Dann kommt hier nun das Rezept.

Rezept für Barbecue Rhabarber Ketchup

Das Rezept ergibt ca. 3 Flaschen zu je 250 ml

Zutaten:

  • 500 g passierte Tomaten (im Sommer empfehle ich frische Tomaten, die gut zum einkochen geeignet sind)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 g Rhabarber
  • 1/2 TL Salz
  • 2 -3 EL Rohrohrzucker
  • 2 cl Single Malt Scotch Whiskey
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • 1 1/2 TL Pimenton Picante (entspricht scharfem Paprikapulver)
  • Pfeffer nach Geschmack
  • etwas Öl
rhabarber_ketchup

Zubereitung:

  1. Den Rhabarber gründlich waschen, Blätter entfernen und bei Bedarf die faserigen Stellen schälen. Anschließend in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch in Würfel schneiden.
  3. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und darin Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Den Rhabarber hinzugeben und ebenfalls kurz mitdünsten lassen.
  4. Anschließend das Gemüse mit den passierten Tomaten ablöschen und circa 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Sauce mit dem Pürierstab fein durchpürieren.
  6. Den Whiskey sowie Salz, Zucker und die Gewürze hinzufügen und erneut für ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  7. Abschließend abschmecken und ggfs. nochmal nachwürzen. Beachte beim probieren, dass der Ketchup in kaltem Zustand etwas schärfer ist, als es warm erscheint. Im Zweifel also eher ein bisschen sparsamer mit der scharfen Paprika umgehen.
  8. Die Flaschen heiß ausspülen und den Ketchup noch heiß abfüllen. Direkt verschließen und auskühlen lassen. Fertig ist die selbstgemachte Barbecue Grillsauce!

Falls du lieber frische Tomaten verwendest, solltest Du dir beim Kochen mehr Zeit lassen und die Sauce circa eine Stunde köcheln lassen. Die fertige Sauce wird nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt und sollte zügig aufgebraucht werden. Wenn du den Barbecue Rhabarber Ketchup länger lagern möchtest, empfehle ich die Flaschen noch zusätzlich einzukochen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply